Shop Mobile More Submit  Join Login
About Traditional Art / Hobbyist Member down is the new up26/Female/Germany Group :icontapirfans: TapirFans
Tapirs rule :)
Recent Activity
Deviant for 8 Years
Needs Premium Membership
Statistics 195 Deviations 2,645 Comments 25,343 Pageviews

Newest Deviations

Random Favourites

deviantID

gescheitert
down is the new up
Artist | Hobbyist | Traditional Art
Germany
Current Residence: Hamburg

Favourite Animals: Tapirs, Unicorns, Leporids, Pigs, Hyenas, Deer, Weasels, Slugs, Geese
Most important things in my world: Mr. Weasel + friends, environment&animals, rudimentary ethics, art
Personal Quote: Irgendwas ist immer. (There's always something [wrong])
Interests
I've been thinking about art a bit and I would really like to have my things in one portfolio again, even though I haven't really made much in the last few years. I will try to upload these few artworks as long as I can find the motivation to do so.

I've started to get into pottery in the autumn of last year, so you will hopefully see some of my clay sculptures then. This is currently the medium I work most often in, since the sessions at the atelier I go to are quite therapeutic for me. My drawings have been nothing more than sketches though, now that I have been done with all kinds of university for quite a long time, so I lack the patience for that.

I have deleted the thousands of messages that have accumulated in my inbox here since I can't possibly look through them. Sorry for ignoring anyone who tried to contact me during my hiatus.
  • Mood: Lazy
  • Playing: Mountain

AdCast - Ads from the Community

Comments


Add a Comment:
 
:iconfiretear501:
Firetear501 Featured By Owner 1 day ago  Hobbyist Traditional Artist
Thanks for the  llama!
Reply
:iconicedragon300:
Icedragon300 Featured By Owner 2 days ago
Danke für das :iconllama3dplz:. :)
Reply
:icontakingbacksusan:
TakingBackSusan Featured By Owner 4 days ago   Photographer
Thanks for the llama!
Reply
:iconcutiedeidara:
CutieDeidara Featured By Owner 4 days ago
Hallo liebe Mit-Veganerin!

Durch deine Esther-Skulptur habe ich deine Galerie entdeckt (ich habe auch einen Kommentar hinterlassen, wie du sicher schon bemerkt hast) und mich ein bisschen näher umgesehen.

Unter anderem bin ich auf dein Bild "Alice in factory farm land" gestoßen. Ein wirklich tolles Kunstwerk, das eine unendlich wichtige und tragische Nachricht in sich trägt. Beim Durchlesen der Kommentare habe ich bemerkt, mit welchem Einfühlungsvermögen und welcher Nachsicht du den Usern begegnet bist, die diese Nachricht nicht gleich auf Anhieb richtig verstanden haben. Ich wollte dir dazu meinen größten Respekt aussprechen!

Nicht viele von uns sind dazu in der Lage, ihren Standpunkt klar zu erklären und dabei trotzdem freundlich und zuvorkommend zu bleiben. Leider neigen wir (mich eingeschlossen) meist dazu, unsere Gegenüber für deren Blindheit, Ignoranz und/oder Egoismus zu verurteilen. Auf einige Kommentare hätte ich selbst weitaus heftiger reagiert als du.

Ich weiß, dass diese Aggressivität nicht der richtige Weg ist und ich versuche jedes Mal mich im Zaum zu halten, aber manchmal klappt das leider nicht, wenn auf Facebook Propaganda für Produkte der Tierausbeutungsindustrie in höchsten Tönen gelobt wird und die Unterstützer jener Industrie nur laut in die Hände klatschen und sich begeistert darüber erwärmen, wie lecker Butter, Käse, Steak und co. doch schmecken.
Für vernünftige Argumente sind diese Opfer von Marketing-Gehirnwäschen meist nicht mehr zugänglich. Wir liefern Daten, Fakten, Bilder, Videos und doch werden wir als hoffnungslose Gutmenschen ohne Spaß am Leben angesehen.

Und trotzdem will ich immer weiter für all die unschuldigen Lebewesen einstehen, die von (uns) Menschen so achtlos, rücksichtslos und gewissenlos misshandelt und getötet werden.

Ich wünsche dir unendlich viel Kraft und auch weiterhin die richtigen Worte, um die Menschen zum Nach- und Umdenken zu animieren. Vielen Dank für dein Engagement für die Hilflosen und Schuldlosen auf dieser Erde.

Alles Liebe,

Rebecca
Reply
:icongescheitert:
gescheitert Featured By Owner 4 days ago  Hobbyist Traditional Artist
Hi Rebecca,

danke für deine lieben Kommentare! Es bestärkt mich, so ehrliche Bestätigung zu bekommen.

Was mir bei der Kommunikation mit Andersdenkenden teilweise hilft, sind 3 Gedanken, die eng zusammen hängen:
"Fleischesser/Carnisten sind potenzielle Veganer"
"Was möchte ich mit meinem Kommentar erreichen?" und
"Was sind die Widersprüche in meinem eigenen Handeln?"
Durch die Konzentration auf meinen eigenen (recht langsamen) Weg zum Veganismus und auf die Dinge, die ich auch heute noch eigentlich gern anders machen würde, aber (noch) nicht umsetze, fällt es mir leichter, die Hindernisse der Gesprächspartner zu erkennen. Du sagtest ja schon, dass diese Leute oft Opfer der aggressiven Verbreitung von Fehlinformationen sind. So lange kein absolutes "das Leid der Tiere ist mit einfach egal" fällt, besteht eine Möglichkeit zum Dialog. Im besten Fall ist der dann ein Aspekt, der letztendlich zum Umdenken mit beigetragen hat, auch wenn das ganze nicht so schnell passiert.

Zur Not kann man einen nicht hilfreichen Kommentar formulieren und wieder löschen, ohne ihn abzuschicken.

Ich finde, man muss sich auch nicht dafür schämen, ab und zu mal Ärger und Frust etwas deutlicher zu äußern. Das ganze ist nun mal eine sehr emotionale Sache, vor allem, wenn man sich so intensiv damit befasst hat wie wir. Man kann auch mit perfekter Vorsicht nicht jeden erreichen, und all die Geduld hilft trotzdem nicht den Tieren, die jetzt gerade in der Maschinerie stecken. Das tut weh... und wir können nur bedingt etwas tun. Deshalb beschäftige ich mich viel mit positiven Meldungen, ich habe z.B. auf Facebook verschiedene Lebenshöfe abonniert und sehe dadurch täglich viele schöne Tierfotos und Rettungsgeschichten.

Bist du auch auf andere Art an Aktivismus beteiligt? Ich würde selbst gern mehr an "handfesten" Dingen teilhaben. Ich war letzten Monat auf meiner ersten richtigen Demonstration und denke jetzt über anderes nach.. finde es aber schwer, etwas neues anzufangen.
Reply
:iconcutiedeidara:
CutieDeidara Featured By Owner 4 days ago
Hallo, danke für deine Antwort :)

Ich kann mir gut vorstellen, dass diese drei Gedanken sehr hilfreich sein können. Leider habe ich sehr oft das Problem, dass ich mir für meine Antworten zu wenig Zeit nehme und meine ersten Gedanken und Emotionen zu schnell "heraus schieße". Gerne werde ich dafür auch als "radikaler Veganer" bezeichnet, wobei ich selbst zugeben muss, dass ich sicher ein solcher bin. Es fällt mir sehr schwer, Tierquäler mit Samthandschuhen anzufassen, nur um sie vielleicht umzustimmen bzw. von meinem Standpunkt zu überzeugen. Ich denke, ich werde in Zukunft mal versuchen mich da ein bisschen zurück zu nehmen und deine drei Gedanken zu übernehmen, bevor ich meine Finger auf die Tasten werfe! Danke für den Tipp!

Ich habe auf Facebook auch einige Gnadenhöfe in Deutschland und Österreich abboniert und auch Esther steht ganz oben bei meinen Likes :) Ansonsten informiere ich mich stark über andere Tierrechts- bzw. Tierschutzgruppen und -vereine, wie zum Beispiel PETA Germany, Animal Equality, AnimalsUnited, SokoTierschutz, Animal Liberation Front, Anonymous usw. Zum Glück findet man da genug Seiten, die einen zum Thema informieren können!

Ich selbst bin aktives Mitglied, Schriftführerin und Eventfotografin bei Animal Rights Activist (An.Ri.Ac.), einem kleinen Verein in Wien. Wir existieren erst seit knapp zwei Jahren und versuchen daher noch richtig Fuß zu fassen. Im letzten Jahr hatten wir unsere erste große Kampagne gegen die Tötungen von Straßenhunden in Rumänien, haben im Rahmen dieses Projektes Demonstrationen und Mahnwachen in Wien organisiert und veranstaltet, Geld- und Futterspenden gesammelt und drei unserer Aktivisten waren in Rumänien, um sich die Situation vor Ort anzusehen, ein privates Tierheim in Cluj mit Spenden zu versorgen und sie haben aktiv Jagd auf die ASPA gemacht, die zu der Zeit in ihrer Funktion als Hundefänger tätig waren, obwohl das Verbot des Appellationsgerichts bereits ausgesprochen war. Leider mussten wir dieses Projekt im Herbst letzten Jahres beenden und haben uns ein wenig umorientiert.

Derzeit betreuen wir ein privates Tierheim in Arak (Ungarn), das erst noch aus dem Boden gestampft werden muss. Wir sammeln Futter, um die Betreiberin des Tierheims und ihre Familie zu unterstützen und helfen mit eigener Handarbeit, die beiden Gebäude auf dem Grundstück zu renovieren bzw. geeignete Unterkünfte (Zwinger u. Freilaufgehege) für die ca. 20 Hunde zu bauen, da diese zur Zeit mit der Familie im selben Haus leben.

Kleinere Projekte hatten wir auch, die sich gegen Zirkusse mit Tieren, Fiaker in Wien, Pelz und die Jagd richten. Im Sommer 2015 haben wir eine große Anti-Fiaker-Demo in Wien geplant und nächstes Jahr starten wir dann unsere große Vegan-Kampagne :)

Wenn du Lust hast, kannst du dir unsere Homepage mal ansehen: www.animal-rights-activist.at

Für mich war es anfangs auch schwer richtig aktiv zu werden, weil ich nicht wusste, wie ich das machen sollte. Ich habe schon seit Jahren nach einer Art gesucht, wie ich Tieren helfen kann, aber keinen richtigen Zugang gefunden. Ich war Spendenmitglied bei WWF und Vier Pfoten, habe im Tierheim in Wien Geld gespendet und ab und zu Futterspenden für die Tiere abgeliefert, aber das war mir irgendwie zu wenig. Das Problem mit solchen Spendenmitgliedschaften ist ja meist, dass man keine Ahnung hat, in welche Kanäle das Geld fließt und wie viel davon tatsächlich den Tieren zu gute kommt.

Ich kann dir daher nur wärmstens empfehlen, wenn du tatsächlich mehr tun möchtest, etwas zu finden, wo du direkt helfen kannst. Sei es die Unterstützung von Lebens- und Gnadenhöfen durch Futterspenden oder wenn es deine Zeit erlaubt (ich weiß nicht, wie deine Arbeitssituation aussieht), dass du zum Beispiel in Tierheimen aushilfst und die Tiere betreust.
Wenn du als Aktivist tätig sein willst, ist ganz bestimmt der Zugang zu kleinen Vereinen leichter, als zu großen. Für mich war es von Anfang an wichtig, nicht nur eine Nummer zu sein, sondern ein persönliches Verhältnis zu allen Mitgliedern eines Vereins zu haben. Da An.Ri.Ac. ein sehr kleiner Verein ist und ich praktisch beim Aufbau dabei war, kenne ich tatsächlich alle Mitglieder persönlich und freue mich jedes Mal über die familiäre Athmosphäre unter den Leuten :)

Letztendlich finde ich es am Wichtigsten, überhaupt etwas zu tun und nicht den Kopf in den Sand zu stecken. Vollkommen egal auf welche Art und Weise man hilft - wichtig ist, dass man etwas tut!
Daher finde ich es wirklich toll, dass du den Mut gefunden hast, eine Demo zu besuchen. Ich war letztes Jahr im Jänner auch bei meiner ersten Demo (Theme waren die Straßenhunde in Rumänien) und war wirklich begeistert. So bin ich letztendlich zum Aktivismus gekommen.

So, nun hab ich dich aber genug voll geschwätzt ;)

Schönen Tag und alles Liebe!

Rebecca


P.S.: Danke für das Lama!
Reply
:icongescheitert:
gescheitert Featured By Owner 2 days ago  Hobbyist Traditional Artist
Ich hab kein Problem mit der Bezeichung "radikaler Veganer", da das nicht wirklich was Schlechtes ist. Die Frage ist natürlich, was hinter so einer oft als Anschuldigung gemeinten Aussage steht. Ich bin aber auch heute schon wieder an einer Diskussion verzweifelt... es ist einfach schwer.

Ich habe die Facebookseite von An.Ri.Ac. erst mal geliked. Sehr interessant, wie du da etwas Neues mit auf die Beine stellst. Deine Arbeit dort klingt sehr sinnvoll. Ich spende momentan für Hof Butenland und plane weitere Spenden für kleinere Projekte. Am Samstag ist in Hamburg eine größere Demo gegen Tierversuche, für die ich zwar diesmal kein eigenes Plakat gemacht habe, aber ich werde mitlaufen und mich informieren. Bei dem Thema kenn ich mich noch nicht gut genug aus. Bei der Demo, die ich erwähnt hatte (sie war gegen eine Schlachtermesse) hatten wir diese beiden kleinen Plakate: sta.sh/0g9xrotphyu und sta.sh/024dp6gfuewp . Gestern waren wir auch zum 2. Mal bei einem Treffen der Veganen Bewegung. Wir haben gleich ein nettes anderes Paar kennengelernt, was mich sehr gefreut hat. Ich hätte auf jeden Fall gern mehr Freunde, die sich für Tierrechte interessieren!
Reply
(1 Reply)
:iconkapanihan:
kapanihan Featured By Owner Feb 1, 2014  Hobbyist Digital Artist
Happy Birthday, sweety. I hope you're doing well! Have a wonderful day (:
Reply
:iconkjerya-copenhapen:
Kjerya-Copenhapen Featured By Owner Feb 28, 2013  Student General Artist
Thanks for the llama! :hug:
Reply
:iconlittleartistren-ren:
LittleArtistRen-Ren Featured By Owner Feb 1, 2013
Happy birthday dear! :cake: You are not forgotten. ^.^
Reply
Add a Comment: